Kelterei Schmidt
regional, nachhaltig, lecker

Unsere Nachhaltigkeit - auch ohne Bio-Siegel

Die Nachhaltigkeit unserer Produkte und Produktion liegt uns am Herzen. Durch die unterschiedlichen Bäume und Grundstücke, welche u.a. aus Privatgärten von Freunden bestehen, ist es uns leider nicht möglich unsere Produkte mit einem Öko-Siegel zu versehen. Der logistische und finanzielle Aufwand ist bei der geringen Größe der Kelterei (noch) zu gewaltig. Doch wir kaufen keinerlei Fremdobst ein und kennen jeden unserer Streuobstwiesenbesitzer und Kleingärtner persönlich, sodass wir eine Behandlung unserer Äpfel mit pestiziden, fungiziden und anderen umweltschädlichen Substanzen ausschließen können.

Doch Nachhaltigkeit bedeutet viel mehr als nur die Zertifizierung eines Produktes. Es bedeutet auch einen Ort für die Flora und Fauna zu schaffen. So beteiligen wir uns direkt und indirekt an dem erhalt der Streuobstwiesen in Mittelhessen. Diese Streuobstwiesen sind ein wichtiger Lebensraum für "seltenen Arten (z. B. Steinkauz, Rebhuhn, Grünsprecht, Wendehals) und mehrere Käferarten" (NABU Gießen 2018). Es geht bei unseren Produkten also auch um den Schutz eines Ökosystems, welches durch die industrielle Landwirtschaft stark beeinträchtigt wird und immer weiter zurückgedrängt wird.


Wir sind Mitglied der Hessischen Apfelwein- und Obstwiesenroute im Landkreis Gießen e.V.

Die Idee der „Hessischen Apfelwein- und Obstwiesenroute“ wird getragen von einer Vernetzung der für Hessen typischen Obstwiesen mit regionalen Initiativen. Ziel ist es, entlang der Route themenbezogene dauerhafte Aktivitäten und Stationen rund um die Kultur des Streuobstanbaues zu entwickeln, um damit die Region wirtschaftlich zu stärken und die Streuobstwiesen langfristig zu sichern.

Hinter der „Hessischen Apfelwein- und Obstwiesenroute“ verbirgt sich ein Konzept zur Verbesserung der Lebensqualität und der Erhaltung der Kulturlandschaft in der Region. Im Sinne der Stärkung regionaler Wirtschaftskreisläufe sollen hierbei die Bereiche Obstverarbeitung, Landwirtschaft, Gastronomie, Handwerk, Touristik, Kultur, Naturschutz- und Landschaftspflege einbezogen werden.

Die Apfelwein- und Obstwiesenroute ist geprägt durch die Kooperation dieser Elemente und stellt daher in ökologischer und ökonomischer Sicht eine Chance für die Region dar.

(abgerufen von: http://obstwiesenroute-giessen.de/ am 10.01.2019)